Keramik-Pinzetten

Diese Pinzetten werden beim Erstellen von eigenen Wicklungen eingesetzt, um die glühenden Drähte einer (Micro-Coil) Wicklung zusammenzudrücken. Das verwendete Material muss also enorm hitzebeständig (> 1000° C) und zusätzlich hart sein. 

Genau dies bietet die hier verwendete Spezial Keramik. Sie besteht aus Zirkonoxid (engl. zirconia) und Aluminiumoxid (engl. alumina). Das Zirkonoxid verleiht dem Material eine hohe Festigkeit während das Aluminiumoxid zu einer hohen Härte führt. Die Härte wird in Rockwell gemessen (HRA, HRB, HRC).

Die Keramik hat eine geschlossene Porosität und eine sehr harte Oberfläche mit geringer Abrieb- und hoher Verschleißfestigkeit. Weiterhin besitzt sie ausgezeichnete thermische Eigenschaften und eine hohe Temperaturstabilität. Sie ist extrem korrosionsbeständig und chemisch nahezu unangreifbar. Wie bei jeder Keramik ist auch hier der elektrische Widerstand extrem hoch. 

Bild: FEITA
Ebenfalls wie jede andere Keramik ist sie aber sehr bruchempfindlich. Schon ein einmaliges Herunterfallen führt oft zu einer vollständigen Zerstörung. Bei den üblicherweise eingesetzten Keramik-Pinzetten sind der Keramik- und der Metallteil mit Schrauben verbunden, die Keramik lässt sich also ersetzen. Oftmals ist es aber günstiger, gleich eine komplette neue Pinzette zu kaufen.

In der Klassifikation der Keramik werden oft die Kürzel MZ (AMZ), KD, und JD eingesetzt. Die Bezeichnungen KD, JD (geschützte Namen) und MZ weisen auf bestimmte Zusammensetzungen mit den daraus entstehenden Eigenschaften der Keramik hin. Alle drei sind keine internationalen Standards sondern Bezeichnungen bestimmtester Schweizer Markenhersteller. Bei TDI International gibt es Datenblätter zu KD und MZ. JD ist KD sehr ähnlich
Bild: Best

Einsatzgebiet dieser Pinzetten ist, neben der neuen Anwendung Dampfen, insbesondere das thermische und chemische Löten für die Montage von elektronischen Bauelementen und der medizinische BereichEntsprechend sind die Markenhersteller aufgestellt und die Preise angesiedelt. Keramik Pinzetten mit dieser Ausrichtung beginnen preislich kaum unter € 80,- und können leicht die € 200,- überschreiten.

Neben den Markenherstellern (oftmals aus der Schweiz) gibt es aber auch eine Reihe von chinesischen Firmen, die solche Pinzetten herstellen. Diese müssen nicht schlechter sein als die teuren Marken und für die Belange der Dampfer reichen sie allemal aus. Die Unterscheidung ist recht einfach: Bei einem Preis um die € 20,- kann es sich nicht um einen Markenhersteller handeln.

Bild: VETUS
Oft verwenden die chinesischen Hersteller den Namen und auch das Logo von Markenherstellern. Sehr häufig wird dabei der Name "Regine" benutzt. Interessant hieran ist, dass es sich bei der Firma Regine zwar um einen Schweizer Markenhersteller handelt, dieser aber gar keine Keramik-Pinzetten anbietet. 

Es gibt aber auch einige chinesische Hersteller, die diesen Unsinn nicht mitmachen und ihre Pinzetten unter eigenem Namen herausbringen. Hier sind u. a. die Firmen "Best", "Vetus" und "Feita" zu nennen.
7 Elemente werden angezeigt
HerstellerLandFirmen-LinkProdukteErhältlich bei
Sortieren 
 
Sortieren 
 
Sortieren 
 
Sortieren 
 
Sortieren 
 
HerstellerLandFirmen-LinkProdukteErhältlich bei
Best China www.szbesttool.com 72MZ Dampf-Shops, Fasttech 
Feita China www.feitadz.com 71MZ, 72MZ Dampf-Shops, Fasttech 
Vetus China www.vetus-tweezer.com 72MZ Dampf-Shops, Fasttech 
VOMM Deutschland www.vomm.com PSF-, AA-, 3-, 7a-CER Medizin Zubehör 
Ideal-Tek Schweiz www.ideal-tek.com 2A-, 7-, 71-,72-,73-,74-MZ Medizin Zubehör 
Sipel Schweiz www.sipel.ch CW-1300, -1600, -1800 Medizin Zubehör 
Excelta USA www.excelta.com 277-, 2A-, 3-, 7-CE Medizin Zubehör 
7 Elemente werden angezeigt